Meine Bucket Liste 2022

Aktualisiert: 9. Sept.



Es ist so viel möglich. Alles ist möglich.


Was ich in meinem Leben unbedingt machen und erleben möchte


Du kennst bestimmt den Sinn einer Bucket Liste. Vielen ist sie auch unter dem Namen "Löffelliste" bekannt und stammt aus dem Film "Das Beste kommt zum Schluss" mit Jack Nicholson und Morgan Freeman. In dem sehr berührenden Film (eine absolute Filmempfehlung von mir für dich) spielen beide an Krebs erkrankte Herren. Einer fängt an eine Liste zu schreiben mit den Dingen, die er unbedingt noch erleben will. Und gemeinsam beginnen sie alle Dinge auf der Liste zu erledigen und sie abzuhaken.

Ich finde diese Art von Liste super. Es gibt für diese Liste keine festen Regeln. Es darf alles mögliche auf deiner Liste stehen: wo möchtest du unbedingt einmal hinreisen, welche Menschen möchtest du gern einmal treffen, Ideen, die du umsetzten möchtest, Fähigkeiten, die du erlernen möchtest, Bücher, die du lesen möchtest ...

Im Alltag notiere ich oft meine "To do´s" oder "Will do´s" auf Zettel. Ist alles auf einem Zettel erledigt, werfe ich den Zettel weg.

Meine Bucket Liste ist es etwas anderes. Sie ist dynamisch.
Es werden immer wieder Dinge hinzukommen. Ich werde Abenteuer erleben, von denen ich heute noch nichts ahne. Mir werden neue Dinge einfallen, spannende Dinge. Diese werde ich hier immer wieder nachtragen.
Und ich werde Dinge streichen, die ich erlebt oder erledigt habe.
Und du kannst als Leser*in daran teilhaben.

Dadurch, dass ich meine Bucket Liste hier veröffentliche, steigt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ich diese Dinge auch umsetze. Und vielleicht inspiriere ich dich dadurch auch zum Schreiben deiner eigenen Bucket Liste.
Schon beim Schreiben meiner Liste merke ich, dass ich mir gegenüber verbindlicher werde.
Es ist wie ein Vertrag mit mir selbst.
Ich werde mir bewusst, was ich will, was mir wichtig ist.
Das ist stärkend und hat mehr Kraft als das, was ich nur denke oder sage.
Es ist klar und in der Gegenwart formuliert. Somit fühlt es sich schon jetzt so an, als wäre es wahr und ich manifestiere mir damit eine Menge Wünsche und Ziele.
Wie genial!

Meine Bucket Liste ist eine wilde Mischung aus vielen Dingen geworden, von denen sich einige schnell ergeben werden und andere länger brauchen.
Und immer, wenn ich etwas gemacht oder erlebt habe, hake ich den Punkt ab.
Und es kommen auch immer wieder neue Punkte hinzu.

Also, schau immer mal wieder hier vorbei.


 


Meine Ideen, die darauf warten, erlebt und gelebt zu werden


1. einen Halbmarathon laufen
2. meine Website relaunchen
3. im Regen tanzen
4. unser Dachgeschoss ausbauen
5. unseren Garten umgestalten
6. viele Abende unterm Sternenhimmel verbringen
7. tiefe Gespräche mit Freunden führen
8. ortsunabhängig arbeiten
9. mit meinem Mann Michael und unseren Hunden drei Monate in einem Wohnmobil umherreisen
10. ganz oft am Meer sein
11. in Schweden ein Haus kaufen
12. mein erstes Gruppen-Mentoring-Programm launchen
13. 2000 Instagram Follower erreichen (Stand 1.1.22: 354)
14. 52 Blogartikel in 2022 schreiben
15. jeden Tag meine Komfortzone mindestens 1 Mal verlassen
16. jeden Tag im Wald spazieren gehen (der Wald ist mein Kraftort)
17. in einer Hängematte auf unserer Terrasse chillen und Bücher lesen, schon jetzt (18.1.22) halb erfüllt. Ich habe zum Geburtstag eine Hängematte geschenkt bekommen.
18. jeden Monat den Vollmond beobachten
19. regelmäßig joggen (sonst wird es mit dem Punkt 1 nichts)
20. meine Email - Liste aufbauen
21. zu einer Mastermind gehören
22. Posaune und Gitarre spielen lernen
23. Unternehmerin werden und 5-stellig (und mehr) im Monat verdienen
24. ein eigenes Büro zuhause haben
25. Urlaub bei Schnee in Österreich machen
26. italienisch lernen
27. minimalistischer leben
28. das Seminar "Intuitive Anatomie" im Mai 2022 in Kroatien machen. Das ist wahr geworden. Danke für dieses lebensverändernde Seminar an einem wundervollen Ort.
29. mit meinem Mann nach Bali reisen
30. ganz viel barfuß auf Rasen laufen
31. nachhaltige Kleidung tragen
32. unser "Hexenhäuschen" im Garten ausbauen
33. viel Zeit mit meinen Hunden verbringen
34. meine erste Würfel -Wanderung machen
35. einen Auftrag ablehnen, weil ich ihn ausschließlich wegen des Geldes annehmen würde
36. einen Podcast aufnehmen
37. jedes Jahr einen Mädelsurlaub mit Inga und den Hunden am Meer verbringen
38. meine Monstera umpflanzen (die einzige Pflanze, die bei mir überlebt und gedeiht)
39. mein passives Einkommen so steigern, dass mein Mann auch nicht mehr als Angestellter zu arbeiten braucht
40. mein erstes grenzgeniales Freebie erstellen
41. ein Bestattungsunternehmen mit meiner besten Freundin eröffnen
42. ganz viel lachen
43. Kaminabende am Ofen verbringen mit einem guten Wein
44. alle Bücher lesen, die ich zu Hause habe und die, die noch auf meiner Bücherliste stehen (ich liebe Bücher)
45. Podcasts hören
46. ein riesiges Grundstück mit einem rot geklinkerten Haus mit weißen Butzenfenstern kaufen
47. eine Woche lang fasten
48. zwei Wochen in einem Schweige - und Meditations - Retreat verbringen
49. regelmäßig Fahrrad fahren
50. 222 Frauen in 2022 empowern
51. viele Abende an Lagerfeuern oder unserer Feuersäule verbringen
52. regelmäßig kochen
53. die Bestattungskultur mit verändern
54. im Fernsehen auftreten
55. ein Wochenende in Hamburg im Hotel verbringen
56. weitere Theta Healing® Seminare machen. Jetzt im September steht ein weiteres Seminar an. Was noch passiert ist: Ich habe die ThetaHealing Lehrerausbildung für die drei Grundseminare absolviert und darf dich ab August 2022 in Seminaren ausbilden. Mein erstes Basis Seminar hat Ende August stattgefunden. Das nächste Basis Seminar findet im Oktober 2022 statt.
57. meine hinderlichen Glaubensätze gehen lassen
58. Patentante sein
59. in einem Gospelchor singen
60. viel Zeit mit meinem Vater verbringen
61. meinen Hunden lustige Kunststücke beibringen
62. meine eigene Beerdigung planen
63. noch viel mehr über Demenz lernen
64. einen Berg ersteigen
65. mit nackten Füßen am Strand spazieren gehen
66. Viana Stibal treffen
67. meinen ganz eigenen Cocktail kreieren
68. Spieleabende mit Freunden veranstalten
69. einen schwarzen VW Beetle fahren
70. ein Buch schreiben
71. in roten Gummistiefeln mit weißen Punkten und einem gelben Friesennerz durch Pfützen hüpfen
72. regelmäßig schaukeln
73. mir Auszeiten nur für mich nehmen
74. beständig dazulernen
75. 30 Tage auf Zucker verzichten (oder für länger, oder für immer)
76. viele Konfettimomente erleben
77. mit Delphinen schwimmen

... to be continued und zeitlich unbegrenzt!


 

Wow, das war magisch und so befreiend!

Es hat so viel Spaß gemacht!


Für mich steht nicht das Abhaken der Punkte auf dieser Liste im Vordergrund. Es ist kein Wettlauf und es gibt für mich auch keinen Druck der Erfüllung.
Ich gehe mit Freude und Spaß an meine Liste. Denn all diesen Dinge sind tolle und schöne Momente, die den Reiz haben, erlebt zu werden.
Alles, was in dieser Fareb hinterlegt ist, habe ich schon ganz oder zum Teil erledigt :)


 


Und jetzt du!


Schnapp dir einen Zettel und einen Stift und fange grenzenlos an zu träumen.
Lass deine Liste nach und nach wachsen.
Sprich mit dir vertrauten Personen über deine Liste und lasse sie so schon ein Stück wahr werden.
Fang jetzt mit deiner Liste an. Spüre die Lebensfreude beim Erstellen der Liste und lebe deine Träume.
Jetzt.


♥ensgrüße

Christina



84 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen